Berichte 21/22 und 2023

Letzte Aktualisierung am 08.07.2023


Felix beim Sparkassencup vorn...

Wie jedes Jahr starten alle Laufwilligen beim Sparkassencup. Es ist die Topveranstaltung im Landkreis Mei├čen f├╝r alle die gern Laufen. Ob jung oder alt, f├╝r jeden ist eine Strecke dabei. Angefangen bei den Kleinsten ├╝ber die Bambinil├Ąufe bis hin zu L├Ąufen ├╝ber 15km, f├╝r jede Altersklasse wird etwas geboten. Und einer ist in seiner Altersklasse momentan ganz vorn. Felix Riechert f├╝hrt nach 10 von 17 L├Ąufen in der AK U12 mit 374 erlaufenen Punkten knapp vor Kevin H├Ąhnel aus N├╝nchritz 373 Punkte. Das Besondere in dieser Laufserie, es gibt Streichresultate. Wie genau diese aussehen k├Ânnt ihr gerne auf folgender Homepage nachsehen.

Sparkassencup Mei├čen...



2x Bronze bei den Landesmeisterschaften

Am Wochenende vom 23. bis zum 25.06. fanden in Dresden die Landesmeisterschaften der Nachwuchsleichtathleten statt. F├╝r diesen Saisonh├Âhepunkt (nur die Mitteldeutschen und deutschen Meisterschaften sind noch h├Âher anzusiedeln) hatten sich Zoe Z├Ârner und Lukas Arnhold, mit ihren guten Leistungen, qualifiziert. Zoe startete im Hochsprung und ├╝ber die 3000m und dort lief es richtig gut. Die Bronzemedaille war der verdiente Lohn f├╝r ein sehr tolles Rennen. Lukas hatte sich im Vorfeld f├╝r die 100m, dem Hoch- und Weitsprung, die 300m und die 3000m qualifiziert. Lukas holte im 100m Endlauf verdient in 11,88s ebenfalls die Bronzemedaille. Lukas war in den anderen Disziplinen immer vorn dabei, aber zu weiteren Medaillen reichte es leider nicht. Herzlichen Gl├╝ckwunsch an euch!


Lukas wird Doppelregionalmeister...

Gemeinsam mit Papa Maik machten sich Lukas und Janine auf die weite Reise nach Zittau zu den osts├Ąchsischen Einzelmeisterschaften (damals Bezirksmeisterschaft). Lukas konnte den Sprint und den Weitsprung f├╝r sich entscheiden. 11,96s und 5,68m reichten f├╝r die Goldmedaille. Janine schaffte es immer in die Top 10. Klasse Leistungen der Beiden. Herzlichen Gl├╝ckwunsch.


Kreismeisterschaften waren ein medaillenreiches Event

Am 10. und 11. Juni fanden die Kreismeisterschaften der Leichtathletik f├╝r alle kleinen und gro├čen Sportler, im umgebauten neuen Stadion, in Riesa statt. Bis auf einen heftigen Regenschauer am Nachmittag war alles f├╝r super Leistungen vorbereitet und unsere Sportler lieferten sehr gute Leistungen ab. 17 Sportler gingen an beiden Tagen an den Start und konnten insgesamt 39 Medaillen sammeln. 13 Kreismeistertitel, 12x Silber und 14x Bronze waren der verdiente Lohn f├╝r die gute Vorbereitung.  An dieser Stelle ein besondere Dank an die ├ťbungsleiter Ulli, Heike und Maik, die das Training f├╝r alle erst in dieser Qualit├Ąt erm├Âglichen. Leider war uns im Vorfeld nicht bekannt, dass auch die AK 6 und 7 starten d├╝rfen, das w├Ąre eine tolle M├Âglichkeit gewesen auch hier zu beweisen, was die Kleinen schon k├Ânnen. Und jetzt zu den sportlichen Ergebnissen. Wir beginnen nat├╝rlich bei unseren J├╝ngsten. In der W8 teilten sich Emma Frank und Mira Schubert die Medaillen. Emma gewann den Sprint (9,21s) und wurde jeweils 2. Im Ballwerfen und Weitsprung. Mira gewann den Weitsprung (3,29m) und holte ├╝ber 50m Silber und den Bronzerang ├╝ber 800m. In der W9 lief Julia M├Ânner zu Bronze im 800m Lauf und gemeinsam mit Emma, Mira und Hannah Pohl siegten sie in der 4x50m Staffel. Bei den Jungs in der M8 lieferten sich Luca Sander und Leonard Weise ein hei├čes Rennen um die Medaillen. Eine Hundertstel Sekunde trennten beide im 50m Finale. 9,25 zu 9,26 hatte Luca knapp die Nase vorn. Leonard gewann daf├╝r die 800m und Luca den Weitsprung. Gemeinsam mit Rudi Wolff und 2 Sportlern aus Lampertswalde holte Luca noch Bronze in der Staffel. Rudi wurde in der M9 2. ├ťber die 800m und 3. im Ballwerfen.



In der W10 starteten Emma Wendt, Melina Hofmann und Nele Arnhold. Nele konnte 2 Bronzemedaillen gewinnen, 60m H├╝rden und Weitsprung. Melina lief im 50m Finale auf den 3. Platz und gemeinsam mit Sira aus Lampertswalde holten die 3 nochmal Bronze. Felix Riechert hatte an diesem Tag in der M11 bisschen Pech bei der Medaillenvergabe, aber er ist super bei der Laufserie Sparkassencup unterwegs.Die Gro├čen der U14 mussten an beiden Tagen an den Start, was sie toll gemeistert haben. Jonas M├Ânner (M13) wurde im 75m Finale am Samstag sehr guter Dritter. Janine Arnhold in der W12 konnte an beiden Tagen Medaillen abr├Ąumen, Samstag 2. im Hochsprung und jeweils Dritte im Weit und 800m Lauf und Sonntag dann Silber im Speer und Diskuswerfen. Nele Kurz in der W13 zeigte auch tolle Leistungen, war Samstag aber immer mit Platz 4 knapp am Siegertreppchen vorbei. Sonntag dann endlich die Medaille im Speerwerfen und gemeinsam mit Zoe, Lukas, Jonas schaffte sie noch den 2. Platz in der 4x100m Staffel.Zoe Z├Ârner (W14) und Lukas Arnhold (M15) haben erst am Samstag ganz toll mitgeholfen und waren dann am Sonntag selbst am Start. Und das mit ganz starken Leistungen. Zoe gewann den 100m Sprint (14,61), die 300m, den Weitsprung (4,06m) und wurde 3. im Hochsprung(1,35m), ebenfalls mit neuer pers├Ânlicher Bestleistung. Lukas holte 4 Titel (100m in 12,17s, 300m 40, 44s, Hoch 1,60m und Weit 5,86m) zudem noch Bronze im Kugelsto├čen mit 9,77m. Beide haben sich mit ihren Leistungen f├╝r die Landesmeisterschaften qualifiziert und wir dr├╝cken die Daumen das es mit einer guten Platzierung klappt.




Spa├č und Freude beim Kindergartensportfest

Am 30.05. fand hier im Stadion am Eichenhain unser Kindergartensportfest, bei sch├Ânstem Sonnenschein, statt. Ca. 70 Kinder aus den Kinderg├Ąrten Buratino, Sonnenland, Zwergenhaus aus Gr├Âditz, Wirbelwind Nauwalde und Sch├Ânfeld nahmen daran teil und ermittelten die besten kleinen Sprinter, Werfer und Springer aus ihren Reihen. Mit gro├čer Begeisterung wurden die sportlichen Aufgaben erledigt. Nat├╝rlich durfte auch die H├╝pfburg und allerlei Spielzeug nicht fehlen. Als die Einzeldisziplinen absolviert waren kam es zum Tauziehen der Kinderg├Ąrten, wo auch eine Mannschaft der erwachsenen Helfer teilnahm, die zu Recht den letzten Platz belegte. Danach wurde die mit Spannung erwartete Siegerehrung auf dem Siegerpodest durchgef├╝hrt und Gold, Silber, Bronze, sowie die Urkunden wurden an die besten jungen Sportler verteilt. Den Wanderpokal f├╝r die beste Mannschaft konnte der Kindergarten aus Nauwalde gewinnen und f├╝r ein Jahr mit nach Hause nehmen, was nat├╝rlich sehr bejubelt wurde. Es war eine tolle Veranstaltung und wir danken allen fleissigen Helfern und dem KSB Meissen f├╝r ihre tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung und freuen uns schon auf das n├Ąchste Jahr, wenn es wieder heisst "Schneller, H├Âher, Weiter" beim Kindergartensportfest.


Fr├╝hjahrscross des TSV

Am 30.03. fand nach langer Pause endlich wieder unser Fr├╝hjahrscross auf den Teletubbie Bergen im ehemaligen Zellstoffwerk statt. Dabei gab es einen neuen Teilnehmerrekord zu verzeichnen. 194 junge L├Ąuferinnen und L├Ąufer machten sich auf, die anspruchsvolle h├╝gelige Strecke zu bew├Ąltigen. Das Wetter spielte auch mit, erst im letzten Lauf gab es ein kurzes Gewitter. Unser B├╝rgermeister Herr M├╝nch war auch dabei und ├╝bernahm die Siegerehrung der Jungen und M├Ądchen. Das Leuchten der Kinderaugen beim Erhalt der Medaillen und Urkunden war nach so langer Zeit eine helle Freude. Bedanken m├Âchten wir uns bei allen Helfern, die bei der Vorbereitung und Durchf├╝hrung dieser Veranstaltung tatkr├Ąfitig geholfen haben.

Das Protokoll findet ihr hier... als PDF.


Hallenkreismeisterschaften am 12.03. in Gro├čenhain

21 junge Leichtathleten waren bei den Hallenkreismeisterschaften am 12.03. in Gro├čenhain, f├╝r unseren Verein, sehr erfolgreich am Start. Medaillen gab es im Medizinball Sto├čen, 30m Sprint, 3er Hopp bzw. Schlusssprung, Rundenlauf und dem Staffellauf zu gewinnen. Unsere Athleten holten dabei  5x Gold, 4x Silber und 7x Bronze. Mira Schubert gewann den 30m Sprint in der W8. Edwin Liebermann siegte im Rundenlauf der M6. Hans Wolff war der beste im Schlusssprung, Medball in der M6 und Luca Sander siegte im Dreierhopp der M8. Alle Gestarteten zeigten tolle Leistungen, selbst 2/3/4/5 Pl├Ątze usw. sind super. Ihr gebt euer Bestes und wir sind stolz auf euch. Vielen Dank auch an die Eltern, Helfer, ├ťbungsleiter, die einen solchen Wettkampf erst m├Âglich machen. Allen herzlichen Gl├╝ckwunsch.





Graffiti Projekt erfolgreich umgesetzt

Ein lange geplantes Projekt konnte in den Herbstferien umgesetzt werden. Ziel war die Neugestaltung einer Au├čenwand auf dem Stadiongel├Ąnde durch Graffiti. Gemeinsam mit dem K├╝nstlerteam rund um Sebastian Bieler (www.sebastianbieler.de), haben die Sportler des TSV die Grundlagen und deren praktische Umsetzung des Spr├╝hens kennengelernt. Ideenfindung, zeichnerische Umsetzung und anschlie├čend das Bespr├╝hen der Wand sind super gelungen. F├╝r das leibliche Wohl, durch das Sportlerheim der Fam. Seibold, war nat├╝rlich auch gesorgt. Unterst├╝tzt wurde dieses Projekt vom BDZ Gr├Âditz.




Starke Leistungen beim Werner-Seelenbinder-Gedenklauf in Gr├Âden

Am 16.10. nahmen 10 junge Gr├Âditzer Leichtathleten am Werner-Seelenbinger- Gedenklauf in Gr├Âden teil. Bei bestem Laufwetter  ging es p├╝nktlich auf die anspruchsvolle Laufstrecke. ├ťber die 5km nahm Zoe Z├Ârner teil. Ihre 24:45,83min bedeuteten den 2. Platz in der Altersklasse U14. Alle anderen Athleten machten sich auf, die 2km Strecke zu bew├Ąltigen. Dabei war Strecke in der U8 sowohl m├Ąnnlich wie weiblich fest in Gr├Âditzer Hand. Platz 1 ging an Emma Frank (11:24,82min) und Leonard Weise (11:13,21min). Luca Sander wurde mit 13:17,81 Dritter. Knapp am Podest vorbei mit Platz 4 lief Paul W├Ąhnert (13:31,49min). Weitere Platzierungen gab es f├╝r Mira Schubert (6. Platz 12:33,66min) und Elisa M├╝nstermann (11. Platz 15:51,50min). In der U10 konnte sich Julia M├Ânner mit 11:12,85min den 3. Platz sichern. Hier belegten Leander Kretzschmar (11:26,17) und Edward Vorbau (12:24,78min) die Pl├Ątze Acht und Neun.




Gewinner beim Vereinswettbewerb des Landessportbundes Sachsen

Unser TSV war einer der Gewinner beim Sportvereinswettbewerb


 ÔÇ×So geht s├Ąchsisch. ÔÇô im SportÔÇť 2022.


Es ging darum ein Projekt einzureichen,  wie trotz des Lockdowns durch Corona ein Konzept entwickelt wurde, welches den Sportlern das Training in der schwierigen Zeit erm├Âglichte. Pr├Ąmiert wurde das Projekt mit 2500,- ÔéČ, dass wir sehr gerne f├╝r notwendige Erneuerungen an den Sportanlagen einsetzen. Es gibt viel zu tun an den Anlagen des TSV.
Wir danken allen Beteiligten, die sich daf├╝r ins Zeug gelegt haben, besonders aber Zoe Z├Ârner, welche die erfolgreichen Collagen f├╝r dieses Projekt erstellt hat.




Landesmeisterschaften am 26.06. in Dresden

Einzigste Gr├Âditzer Teilnehmerin bei den Landesmeisterschaften der U14 war Emma Liebegall am 26.06. in Dresden. In 3 Disziplinen hatte sich Emma im Vorfeld f├╝r diesen Wettkampf qualifiziert, Kugelsto├čen, Hochsprung und Speerwerfen. Den Hochsprung haben wir an diesem Tag, aus Kraft- und Konzentrationsgr├╝nden, weggelassen. Los ging es mit dem Kugelsto├čen. Hier schaffte Emma, mit neuer pers├Ânlicher Bestleistung von 10,59m, den 6. Platz, ein sehr guter Einstieg in den weiteren Wettkampf. H├Âhepunkt war nat├╝rlich das Speerwerfen f├╝r Emma. Das sie gut werfen kann wussten alle im Vorfeld (Schlagball 200g auf 53,00m), aber Speerwerfen ist eben eine technisch viel anspruchsvollere Disziplin. Das Training unter der Woche ist ganz wichtig um so einen wichtigen Wettkampf optimal vorzubereiten. Emma machte es spannend, ihr dritter Versuch landete bei 29,56m, was nat├╝rlich f├╝r den Endkampf reichte. Gleichzeitig war es eine neue pers├Ânliche Bestleistung f├╝r Emma. Jetzt hie├č es Bangen und warten, sollte es f├╝r eine Medaille reichen? Und JA es reichte! Freudestrahlend konnte Emma am Ende die Bronzemedaille in Empfang nehmen.



Kreismeisterschaften Wurf am 16.06. in Gro├čenhain

Hier schon mal die Fotos, leider fehlt noch die Ergebnisliste f├╝r den Artikel...;)))




zum Seitenanfang..

Kreis- Kinder- und Jugendspiele der Leichtathleten

21 Medaillen konnten unsere 15 gestarteten Leichtathleten bei den Kreis- Kinder und Jugendspielen am 12.06. in Gro├čenhain gewinnen. 8x Gold, 7x Silber und 6x Bronze waren die gute Bilanz. Bei traumhaften Sommerwetter konnten die Sportler sogar eine besondere Ehrung mit nach Hause nehmen, n├Ąmlich einen deftigen Sonnenbrand, an dem sie noch einige Tage zu knabbern hattenÔÇŽNicht nur sie denn die Trainer erwischte es ebenso. Sportlich starke Leistungen gab es trotz der Hitze viele. Rudi Wolff gewann die 800m in der M8 mit 3:21,34min und wurde im Ballwerfen Dritter. Lukas Arnhold siegte im Weitsprung der M14 mit 5,14m, jeweils Silber gab es  im 100m Sprint (12,45s) und ├╝ber die 300m (41,17s) und im Hochsprung wurde Lukas mit 1,45m Dritter. Schnellste in der W9 war Melina Hofmann mit 8,52s im 50m Sprint. Gleich 4x Gold konnte Emma Liebegall in der W13 gewinnen. Den 75m Sprint bew├Ąltigte Emma in 10,96s, den Schlagball warf sie auf ganz starke 53m, ├╝ber die 60m H├╝rden lief sie 11,48s und im Hochsprung ├╝berquerte sie die 1,36m. In derselben Altersklasse schnappte sich  Zoe Z├Ârner, mit einem sehr guten 800m Lauf (2:51,06min), v├Âllig verdient die Goldmedaille. Zudem holte Zoe noch 3x Silber(Sprint, Hoch und H├╝rden) und 1x Bronze im Ballwerfen.



Einen guten Wettkampf zeigten auch Nele Kurz (W12) und Janine Arnhold (W11). Nele konnte 3 Medaillen mit nach Hause nehmen. Silber ├╝ber 60m H├╝rden und Bronze im Weitsprung und die 800m waren eine gute Bilanz. Janine, bisher im etwas im Pech mit vierten Pl├Ątzen, konnte im Weitsprung mit der Bronzemedaille, endlich einmal den verdienten Lohn einfahren. Bei den Staffelwettbewerben ├╝ber die 4x50m in der M8/9 starteten Rudi Wolff, Lennard Olenizak (Gr├Âditz) und  Ole Dietrich, Konrad Riemer (Lampertswalde) gemeinsam und schnappten sich mit 37,91s direkt Silber. F├╝r unsere J├╝ngsten Hannah Pohl und Mia Kirschke war es der erste Wettkampf ├╝berhaupt in der W8. Die Aufregung war gro├č, aber beide machten ihre Sache gut. Ebenfalls einen guten Wettkampf zeigte Linda Rothe in der W14. Ihre beste Platzierung war der undankbare 4. Platz im 100m Sprint.



zum Seitenanfang..

Osts├Ąchsische Meisterschaften im Mehrkampf

1 Medaille, ein 4. Platz, in der Mannschaftswertung, und 4x Top 10 waren die Ausbeute der Gr├Âditzer Leichtathleten bei den Osts├Ąchsischen Meisterschaften im Mehrkampf am 15.05. in Gro├čenhain. Bei tollem Sommerwetter zeigten unsere 9 Starter durchweg passable Leistungen. Rudi Wolff (M8) zeigte erneut sein Potenzial und wurde folgerichtig mit der Bronzemedaille belohnt. Luis Schumann wurde, in seinem ersten Wettkampf, Sechster in der Altersklasse M9. In der W13/12 und 11 erreichten Zoe Z├Ârner Platz 9, Nele Kurz Platz 10 und Janine Arnhold Platz 12. Die Jungs der M10, Felix Riechert, Bruno Hasenpflug und Lukas Rothe landeten leider nur auf dem 4. Platz in der Mannschaftswertung U12, alle 3 sind erst AK 10 und beide Altersklassen wurden zusammen gewertet. In der M13 erreichte Lukas Linge ebenfalls die Top 10.



Hier und im letzten Wettkampf ist sehr gut zu sehen, was Ulrike Z├Ârner und Heike Liebermann f├╝r eine gute Arbeit, mit der Kindersportgruppe bis zur Altersklasse 9, leisten. Spiel, Spa├č und allgemeine F├Ąhigkeiten entwickeln, dass ist das Ziel nach dem Kindergartensport, den es nat├╝rlich vorher in unserem Verein gibt. Denn auch bereits dort wird, dank unserer guten ├ťbungsleiter (Frau Naumann, Frau Passin und Frau Z├Ârner), sehr gute Vorarbeit geleistet. Eine sehr wichtige sportart├╝bergreifende Grundausbildung ist unser Ziel, ideal geeignet f├╝r alle Sportarten. Ab der AK 10 steigen wir mit den Leichtathleten in die Mehrkampfausbildung an, die alle Disziplinen enth├Ąlt. (Sprint, Sprung, Wurf, Ausdauer, Hindernislauf, Turnen, Kraft, Athletik usw...) Selbstverst├Ąndlich bleiben Spiel, Spa├č und Freude immer Teil des Trainings.



zum Seitenanfang..

Gute Leistungen beim Saisonauftakt

Am 30.04. fand in Gro├čenhain der erste Mehrkampf f├╝r unsere Gr├Âditzer Leichtathleten statt. Eingeladen waren alle Vereine des Landkreises Mei├čen und einige ausgew├Ąhlte Gaststarter. Die Kinder der U10 mussten einen Vierkampf (50m, Weitsprung, Ballwerfen und 800m), die U14 einen F├╝nfkampf (50/75m, 60m H├╝rden, Weitsprung, Ballwerfen, 800m) und die U16 den Block Lauf (100m, 80m H├╝rden, Weitsprung, Ballwerfen und 2000m) absolvieren. Bei diesem Wettkampf wollten wir ├╝berpr├╝fen, wie gut das Wintertraining und das Trainingslager in Radebeul angeschlagen haben. Dabei konnten wir bei unseren 12 gestarteten Sportler schon einige richtig gute Leistungen beobachten. In der U16 starteten Lukas Arnhold (M14), Lena Grimm und Yasmina Meyer (beide W15). Lukas und Lena belegten beide den 3. Platz und Yasmina wurde F├╝nfte. Lukas schaffte im Weitsprung, mit 4,88m, eine neue Bestleistung. In der W13 gingen Emma Liebegall, Zoe Z├Ârner und Nora Gr├Âger an den Start. Emma warf den Ball auf sehr gute 50,50m und wurde Dritte. Zoe war beste 800m L├Ąuferin (insgesamt 5. Platz) und Nora die beste Weitspringerin (insgesamt Platz 6) aus dem Trio. Lukas Linge wurde in der M13 guter F├╝nfter, beste Leistung von ihm war der 800m Lauf.



IBei Janine Arnhold (W11), die undankbare 4. wurde, und bei Bruno Hasenpflug (M10), in seinem 1. F├╝nfkampf, ist noch sehr viel Potenzial vorhanden. Bestes Ergebnis des Tages schaffte Rudi Wolff (M8), welcher sich mit guten Leistungen den 2. Platz erk├Ąmpfen konnte. In der W9 waren Melina Hofmann und Emma Wendt cool drauf f├╝r ihren ersten Wettkampf. Beide zeigten gute Leistungen. Melina war die schnellste Sprinterin in dieser Altersklasse und Emma war im Weitsprung weit vorne. Alle genauen Einzelergebnisse findet ihr bei LADV.




zum Seitenanfang..

Vizelandesmeistertitel f├╝r Emma Liebegall

5 Sportler/innen hatten sich im Vorfeld f├╝r die Landesmeisterschaften am 18.07. in Dresden qualifiziert. Los ging es mit der 4x75m Staffel unserer 12 j├Ąhrigen M├Ądels (Lucy Kuntzsch, Emma Liebegall, Zoe Z├Ârner und Nora Gr├Âger).  Alle 4 waren etwas nerv├Âs vor dem Start, denn die Trainingsbedingungen um ein perfektes Training durchf├╝hren zu k├Ânnen, haben wir leider nicht in Gr├Âditz. Trotzdem zeigten alle 4 eine tolle Staffelleistung. Perfekter Start von Lucy und tolle Wechsel auf Emma, Zoe und Nora reichten am Ende zwar nur zu Platz 12. (42,65s), aber man muss sehen, dass alle 4 erst 12 sind und gegen 13-j├Ąhrige laufen mussten. Bei dieser tollen Staffel sind wir auf das n├Ąchste Jahr gespannt. Kurz danach startete Lukas Arnhold (M13) im Vorlauf ├╝ber 75m (10,23s) und schaffte es sensationell ins Finale. Damit ergab sich aber folgendes Problem, die 800m, f├╝r die sich Lukas ebenfalls qualifiziert hatte, waren mit 30 Minuten, vor dem 75m Endlauf, deutlich zu fr├╝h terminiert. Im 800m Lauf verbesserte sich Lukas um 4s auf 2:42min. Er selbst entschied sich das 75m Finale zu laufen, (Respekt Lukas), und wurde dort Achter. Ebenfalls im 800m Lauf startete Zoe Z├Ârner. Sie konnte ihre Bestzeit um 2 Sekunden! steigern, was am Ende den guten  10. Platz bedeutete(Weiter so Zoe).


 Letzte Disziplin war das Ballwerfen, mit Emma am Start. Mit wechselnden Windbedingungen war das diesmal ein schwieriger Wettkampf. Wer hat die besten Bedingungen bei seinem Wurf?...
UND ÔÇŽ Emma konnte in ihrem letztem (dem 6. Wurf im Endkampf) noch mal richtig einen raushauen und gewann damit v├Âllig verdient die Silbermedaille im Ballwerfen (41,12m).
Herzlichen Gl├╝ckwunsch, habt ihr super gemacht.



zum Seitenanfang..

Andere Kaliber bei der Osts├Ąchsischen Meisterschaft im Mehrkampf

Mit dem leisen Gedanken die eine oder andere E Kader Norm oder vllt. eine Mehrkampfmedaille zu gewinnen, waren 6 Sportler bei den Osts├Ąchsischen Mehrkampfmeisterschaften (ehemals Bezirksmeisterschaften) am 27.06. in Gro├čenhain am Start. 5 Disziplinen standen bei sehr hei├čem Wetter auf dem Programm (Sprint, H├╝rdenlauf, Weitsprung, Ballwurf und 800m). Leider klappte es mit beiden Zielen nicht, obwohl teils sehr gute Einzelleistungen erzielt wurden. Aber im Mehrkampf wird erst am Ende abgerechnet, wobei man durchaus eine schw├Ąchere durch eine gute Disziplin ausgleichen kann. In die Top 10 mit jeweils Platz 8 schafften es, bei bis zu 25 Starten pro Altersklasse, Nele Kurz (W11) und Lukas Arnhold (M13). Nele zeigte einen couragierten Wettkampf und es fehlten nur knapp 100 Punkte bis zur Norm. Lukas zeigte eine kleine Schw├Ąche beim Ballwerfen (10m weniger als sonst), aber daf├╝r steigerte er seine pers├Ânliche Bestzeit ├╝ber die 800m um 4 Sekunden. Auch hier fehlten knapp 100 Punkte zur Norm. In der M12 startete Lukas Linge, in seinem 2. Wettkampf, und kam mit passablen Leistungen ins Ziel. Bei ihm sind noch gro├če Steigerungen m├Âglich, wenn die Trainingsarbeit und Aufmerksamkeit sich deutlich verbessert.


Vier junge Damen waren in der W12 gemeldet, aber eine musste eine krankheitsbedingt absagen (Nora Gr├Âger). Das w├Ąre f├╝r die Mannschaftswertung spannend gewesen. Emma Liebegall, Zoe Z├Ârner und Lucy Kuntzsch hielten jedoch die Gr├Âditzer Fahnen hoch und gaben ihr Bestes um gute Resultate zu erzielen. Wichtig war diesmal sturzfrei alle Disziplinen zu absolvieren (Lucy) und das klappte hervorragend. Beim H├╝rdenlauf war Zoe die Schnellste, aus dem Trio, nach der ersten Station. Im Weitsprung haben alle noch Reserven (Emma 3,73m, Lucy 3,51m und Zoe 3,45m) und im 75m Sprint konnte Emma (mit 11,25s) Punkte gutmachen. Mit Klasse 42,50m im Ballwerfen lag sie sogar, vor dem abschlie├čenden 800m Lauf, auf Medaillenkurs. Hier beginnt das Drama :-). Den inneren Schweinehund zu ├╝berwinden und die 800m halbwegs gut zu laufen, auch wenn man sie nicht mag, ist eine Willens und Trainingsfrage... da m├╝ssen wir als Trainer! und Sportlerin! ansetzen. Zoe und Lucy machten hier wertvolle Punkte gut. Last but not least, war dieser Wettkampf eine sehr gute Standortbestimmung. N├Ąchstes Ziel sind die Landesmeisterschaften am 18.07. der U14 in Dresden, wo wir Lukas Arnhold, Emma Liebegall, Zoe Z├Ârner, Lucy Kuntzsch und Nora Gr├Âger die Daumen dr├╝cken, wenn es mit der Qualifikation klappt.

zum Seitenanfang..